Skills

WHAT I'M BEST AT

Lernen ist ein Prozess, der niemals endet. 

Neue Tools und Methoden sind immer sehr spannend. Mir macht es Spaß meine Skills zu erweitern und meine eigene Arbeitsweise stetig zu optimieren.

Hier sind meine Erfahrungswerte in Tools und Methoden heruntergebrochen.

TOOLS

Der Werkzeugkasten eines UX Designers spiegelt seine Expertise wider. 

Die hier aufgelisteten Tools, insbesondere Axure und Sketch sind meine Stärken. 

Je nach Einsatz sind verschiedene Tools zu verwenden.

Axure - 100%

Sketch - 100%

Proto.Pie- 100%

Balsamiq- 100%

Invision- 90%

Zeplin- 90%

Flinto- 90%

Framer- 70%

METHODEN

Die richtige Arbeitsweise durch ein planmäßiges Verfahren, führt zur Erreichung des Ziels. Hier sind ein paar der üblichen Methoden, in denen ich bereits Erfahrungen sammeln konnte.

GOOGLE SPRINT

Innerhalb von 5 Tagen mit einem durchmischten Team ein testbares Produkt zu konzipieren, ist nicht nur sehr befriedigend, sondern macht auch wahnsinnig Spaß. 

USABILITY LIFECYCLE

Agil. Agil. Agil.

In verschiedenen Iterationsphasen ein optimal bedienerfreundliches Konzept zu entwerfen, welches Entwicklungs-ready ist, entspricht der modernen Arbeitsweise und dem Ziel ein tolles Produkt zu entwerfen.

HEURISTISCHE EVALUATION

Heuristiken sind Regeln, die die Designrichtlinien einhalten, um mögliche Probleme mit dem Interface zu umgehen. Eine der wichtigsten Grundlage zur Konzipierung von Interfaces.